Occulto Channel
youtube channel 
Wiesendanger Gallo Dienstleistungen
Heilungen Magie Ritualen

SGN_08_04_2022_1659607096153.png

Unsere Mission ist nicht nur auf irdische Ebenen die Realität in positiv zu verändern, sondern auch auf geistige Ebene damit im Menschen selbst sein Gleichgewicht zurück erobert. Occulto-Channel hat die Aufgabe den Menschen den klügeren Weg zu präsentieren. Mit einen Mix aus Meditation-Magie-Medialität und esoterische Techniken bietet Occulto Channel der richtige Informationen.

Die Salomonische Magie - die Wurzeln der magischen Kräften

Salomonische Magie wird häufig auch als die "wahre schwarze Magie" oder Salomoniki Magia bezeichnet. Auch unter den Begriffen Magie der Illuminaten beziehungsweise der Eliten ist sie bekannt. Sie ist Teilbestand der dunklen Magie und einer ihrer bedeutendsten Vertreter. Viele Experten gehen sogar davon aus, dass die Salomonische Magie den Ursprung der schwarzen Magie darstellt. Die große Macht der Salomonischen Magie speist sich dabei aus der Tatsache, dass sie die Kräfte der Magie mit den Fähigkeiten von Geistern und Dämonen kombiniert. Diese geballte Macht kann allerdings nur von erfahrenen und äußerst fähigen Magiern beherrscht werden. Aus diesem Grund können nur solche Zauberer die Salomonische Magie einsetzen, die diese jahrelang studiert haben. Dabei benötigen sie ein umfassendes Wissen über die alten Schriften, Philosophien und das göttliche Wissen. Bei der Salomonischen Magie stehen zumeist Macht und Reichtum, aber auch Bestrafung im Mittelpunkt. Insbesondere auf materiellen Reichtum haben es viele dunkle Zauberer abgesehen, die die verehrende Kraft der Salomonischen Magie einsetzen. Doch die Dämonen und Geister, die dem Hexer unermessliches Vermögen schenken können, verlangen ihren Tribut, weshalb der entsprechende Magier hierfür büßen muss.

Die Kraft der Salomonischen Magie geht bis auf den biblischen König zurück. Dessen Testament stellt dabei die Keimzelle der Salomonischen Magie dar. Häufig wird diese mysteriöse Schrift auch mit TestSal beziehungsweise TSal abgekürzt. Hierbei handelt es sich um eine christlich-gnostische apokryphe Schrift, die auf das 4. Jahrhundert datiert und ein einzigartiges Fundstück der Archäologie darstellt. Denn die auf Griechisch verfasste Schrift besitzt im Gegensatz zu den meisten anderen Apokryphen tatsächlich auch bezogen auf seinen Aufbau die Charakteristiken eines Testaments. Die Tatsache, dass dieses mächtige Schriftstück gemäß neuster Forschungsergebnisse im 4. Jahrhundert niedergeschrieben wurde, sich der Inhalt allerdings detailliert auf vorchristliche Zeiten bezieht, stellt die Wissenschaft dabei noch heute vor viele große Rätsel. Denn hierdurch liegt der Schluss nahe, dass sich das Wissen Salomons durch die Macht der dunklen Magie über die Jahrhunderte erhalten konnte, weshalb dieses auch nach so langer Zeit unverändert zu Papier gebracht werden konnte.